Ce site utilise des cookies pour simplifier et améliorer votre utilisation et expérience de ce site Web. Les cookies sont des petits fichiers texte enregistrés sur l'appareil que vous utilisez pour accéder à ce site Web. Si vous ignorez ou fermez ce message et continuez de naviguer sans désactiver les cookies dans les paramètres de votre navigateur, nous assumons que vous consentez à notre utilisation des cookies sur ce site Web. Pour plus d'informations sur notre utilisation des cookies, veuillez consultez nos conseils d'utilisations et notre déclaration de confidentialité.

Gute Leistung von Gil Linster in den USA

Publié le 08/07/2019

Gute Leistung von Gil Linster in den USA
Automobile
Auf dem Caraway Speedway, einem 0,6 Meilen-Oval von Sophia im Bundesstaat North Carolina, bestritt Gil Linster letztes Wochenende sein allererstes Rennen in den States.

Die SLM (Super Late Model) Series der PRA Tours ist eine Serie für spätere NASCAR Einsteiger, zu denen der junge Mann aus Frisange auch gehören möchte. Im Training kam Gil mit seinem Toyota Camry mit Chevrolet Mechanik auf einen hervorragenden 5. Platz. Wegen vorhergesagtem Regen traten nur die Teams an, die um die Meisterschaft fahren und auf Prämienjagd sind, also nur die Top-Teams. Das TGS (The Garage Shop) Competition Team von Aaron Brown war schon im Qualifying sehr zufrieden mit dem Luxemburger und Gil setzte mit Platz 4 im Rennen noch einen drauf. „Es war das schwierigste Rennen meiner bisherigen Karriere“, sagte Gil und meinte weiter: „125 Runden im Oval sind eine Menge, und dann auch noch nachts. Da braucht man eine Menge Konzentration“. Neben weiteren Läufen in Vernay stehen für Gil noch mindestens zwei weitere Rennen in den USA auf dem Programm.
 
Text: Jeannot Boesen 
Foto: TGS Competition


Vers le haut